BLAUWEISSROT am Gaumen

 

Holunderland Schleswig-Holstein

 

Ein Blog ums Essen. Weil eine Mohrrübe, ein Ei, ein Fisch oder ein Fleisch nicht aus dem Kühlschrank kommen, sondern aus der Erde, aus dem Wasser, von den Weiden und Wiesen oder aus dem Stall. Und nicht von allein. Ich erzähle von den Menschen, die sie auf den Tisch bringen. In Bildern und Texten, die so aufwändig, sorgfältig und liebevoll gemacht sind wie das, was diese Menschen an landschaftsnahen Lebensmitteln herstellen und verteilen. Wie sie nehme ich mir Zeit. Wird es interessant, gehe ich tiefer. Also kein Blog für eilige Leute. Einer ums Essen für Menschen mit Sinn für  guten Geschmack.

Wenn Sie an meinen Fotos interessiert sind, sprechen Sie mich an, ich mache Ihnen gern ein Angebot.

Neueste Beiträge

7. September 2021

Kunst, Kultur, Kaffee

In einem Juwel des Biedermeier ist das Café Rastleben. Inhaberin Marlies Fey, als gelernte Modedesignerin eine originell gekleidete Frau, backt seit Ewigkeiten gern. Sie ist bekennende Flachkuchen-Freundin, gern auch französisch.

weiterlesen

Kaffee und Kuchen an den Gleisen

Jeden Augenblick könnte auf dem Gleis neben dem Café, weiße Wolken spuckend, eine schwarze Dampflok aus dem Wald hervorzischen, so romantisch wirkt der Ort.

weiterlesen
29. Juli 2021

Knicklandschaft

Bauer Christian Saggau und Erfinder Klaus Peter Wesseling haben aus einem, von vier Knicks eingehegten Schlag ein Versuchsfeld gemacht. Hier teste-ten sie in den letzten Jahren neue und alte Roggensorten. Der Roggen hat Tradition, er war früher im Norden das Getreide schlechthin. Er verträgt Nässe und Kälte, sein Stroh wurde neben dem Reet zum Decken von Dächern genutzt.

weiterlesen
28. Mai 2021

Kuchen und Quiches zwischen Oleander und Olive

In die gläsernen Gewächshäuser der Gärtnerei Kobs ist das „Café im Grünen“ eingezogen. Gastgeberin Susanne Miller-Schwarz ist vom Fach.

weiterlesen
13. Mai 2021

Bauernhofcafé am Dodauer Forst

Viel Plattdeutsch liegt in der Luft, viel gute Laune. 15 verschiedene Torten sind im Angebot, alle schon fürs Auge so frisch, so bunt und wie die Bäckerin.

weiterlesen
6. Mai 2021

Café to’n Windbüdel

Sitzt man im Sommer an den stabil gezimmerten Tischen draußen ums alte Gebäude herum, hat man beim Speisen und Trinken einen herrlichen Blick über das grüne ostholsteinische Hügelland.

weiterlesen