BLAUWEISSROT am Gaumen

 

Holunderland Schleswig-Holstein

 

Ein Blog ums Essen. Für Menschen, die wissen, dass eine Mohrrübe, ein Ei, ein Fisch oder ein Fleisch nicht aus dem Kühlschrank kommen, sondern aus der Erde, dem Wasser, von den Weiden und Wiesen oder aus dem Stall. Und nicht von allein. Ich erzähle von den Menschen, die sie auf den Tisch bringen. In Bildern und Texten, die aufwändig, sorgfältig und liebevoll gemacht sind wie das, was diese Menschen an landschaftsnahen Lebensmitteln herstellen und verteilen. Wie sie nehme ich mir Zeit. Wird es interessant, gehe ich tiefer. Also kein Blog für eilige Leute. Einer ums Essen für Menschen mit Sinn für guten Geschmack.

Neueste Beiträge

19. April 2020

Die Ziege hat’s geschafft

„Sie dürfen hier alles machen, nur nichts anfassen.“ War auf dem Hof alles entspannt durcheinander, herrscht in der Käserei sterile Sauberkeit.

weiterlesen
8. April 2020

Christophersen und die Ruhe

Seine frischen und geräucherten Fische und Aale verkauft er zweimal in der Woche auf dem Markt in Neumünster.

weiterlesen
29. März 2020

Ölmühle des Schönmoorer Hofes

Derart feines, aromatisches Öl bekommt man allein mit behutsamer Kaltpressung. Für die goldgelbe Farbe müssen sich im Tank ein paar Tage lang noch die Trübstoffe absetzen. Noch einmal vergeht Zeit.

weiterlesen
9. März 2020

Qualitätskartoffeln aus Bornhöved

Früher haben die Bauern in Bornhöved allesamt Kartoffeln angebaut. Heute tun das nur noch die Goullon-Pauliks.

weiterlesen